Achtung, Aufnahme!

Die Idee ist einfach formuliert: Binnen eines Tages ein Album produzieren und veröffentlichen. Geht nicht? Gibt’s nicht! Welcome to Unconvention Factory.

Das Kater Holzig befindet sich auf dem Gelände einer alten Fabrik. Das versprüht einen gewissen Charme, zu dem auch die vielen Graffiti beitragen. In der zweiten Etage, der Galerie, kann man den Machern eines Albums bei allen Produktionsschriten über die Schulter schauen: Im Studio den Künstlern und Soundingenieuren/technikern, an weiteren Tischen auch der PR-Abteilung und den Designern. Dazu finden parallel Workshops zu verschiedenen Themen statt, wie bspw. der Nutzen eines Labels für den Künstler.

a2n Unconvention Factory Studio

a2n Unconvention Factory Studio

Klingt cool? War es auch! Zwar war der erste Aufnahmeblock nicht so gut besucht, die Künstler hatten aber sichtlichen Spaß an ihrem Auftritt – und darauf kommt’s doch an, oder? In der Bar, Zugang über den Innenhof, gab es für 4€ zur Mittagszeit einen Teller Kartoffelsuppe mit zwei Würstchen. Bis ca. 18 Uhr füllte sich das Kater Holzig weiter, vermutlich wegen der Workshops. Das Ergebnis der Factory gibt es hier im Anschluss als Download.

Gleich geht es wieder um 11.00 Uhr los. Auf dem Programm stehen u.a. Panels zur Berliner Club Szene, der GEMA sowie Lizenzierungs- und Vergütungsmodellen. Das komplette Programm gibt es hier.

Advertisements

Jetzt kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s